Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  




Wir,das Team vom Minka-Forum,heißen euch Herzlich Willkommen bei uns!!!!!!





rein schauen und hören Radio-Cux

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 988 mal aufgerufen
 Comics
Sonnenschein297 Offline

Mitglied

Beiträge: 105

17.04.2005 11:31
Tom und Jerry antworten

Ich fand die Beiden auch super. Sollten die auch wieder bringen. War wirklich immer ein amüsantes Katz und Maus-Spaß vom Feinsten.

minka11 Offline

Admin


Beiträge: 18.035

17.04.2005 22:44
#2 RE:Tom und Jerry antworten

ja kann ich nur recht geben auch wen es doch ein wenig zu agresiv war so manchesmal aber
ich habe die auch gesehen und fand sie toll





an alle,
schön euch hier zu sehen!!!
wuensche euch hier viel spass!!!

minka11

LakkyLady ( Gast )
Beiträge:

18.04.2005 21:11
#3 RE:Tom und Jerry antworten


LakkyLady ( Gast )
Beiträge:

18.04.2005 21:12
#4 RE:Tom und Jerry antworten


minka11 Offline

Admin


Beiträge: 18.035

12.10.2005 18:51
#5 RE: RE:Tom und Jerry antworten

Tom und Jerry

Die beiden sind das bekannteste Paar der Zeichentrickgeschichte - dabei sind sie alles andere als ein harmonisches Duo, sondern machen sich im Gegenteil das Leben schwer. Da ist der Hauskater Tom, verfressen, faul, hinterhältig und nicht gerade der schlauste. Dann ist da die süße, kleine und gewitzte Maus Jerry. Die beiden fechten einen steten Kampf von Klein gegen Groß, Klugheit gegen Brutalität und Fressen gegen Gefressenwerden aus. Dabei geht jede Menge zu Bruch und die beiden springen nicht gerade zimperlich miteinander um. Manchem Pädagogen war die Brutalität der beiden ein Graus - heute regen die brutaleren "Itchy und Scratchy" (Simpsons) oder "Ren und Stimpy" keinen mehr auf.

Begonnen hat das Zeichentrickleben der beiden mit dem MGM-Cartoon "Puss Gets the Boot" (1940), in dem Tom noch Jasper genannt wurde. Für diesen Film gab es eine Oscarnominierung und von nun an sollte das Duo William Hanna und Joseph Barbera 15 Jahre lang "Tom und Jerry"-Cartoons leiten. In dieser Zeit gab es insgesamt sieben Mal einen Oscar und Disney hatte plötzlich kein automatisches Anrecht mehr auf diese Trophäe.
Und es gibt gute Gründe für diesen Erfolg:
Zunächst können die tollen Charakterzeichnungen der beiden Hauptfiguren samt Nebenrollen wie den Hunden Spike und Tyke, der kleinen Maus Nibbles oder der kleinen Ente überzeugen. Es ist beeindruckend, wie viel Emotionen durch Mimik und Gestik ausgedrückt werden können, denn es wird in den Filmen kaum gesprochen. Um so wichtiger wird die Musik von Scott Bradley, der das Geschehen furios untermalt. Und er hatte eine Menge temopreiches Geschehen zu begleiten.
Hanna/Babera wurden eindeutig durch den Stil von Tex Avery beeinflusst, der seit 1942 in seinen Filmen für MGM ein irrwitziges Tempo fuhr und ein Feuerwerk absurder Gags abfackelte. Angeblich soll es eine Art internen Wettstreit bei MGM gegeben haben, ob nun "Hanna/Babera" oder "Tex Avery" wieder einmal den anderen durch einen noch verrückteren Cartoon übertrumpfen konnte - persönlich finde ich das Timing der "Tom und Jerry"-Filme besser, Tex Avery hatte dagegen die noch verrückteren Einfälle.
Erst als die MGM-Zeichenstudios 1957 schließen mussten, da sich Cartoons für das Kino finanziell kaum noch rentierten, endete die erste Phase von "Tom und Jerry". Allerdings hatte sich der Zeichenstil aufgrund technischer und ökonomischer Zwänge in diesen 15 Jahren schon stark verändert. Als die Studios 1962 doch wieder begannen Trickfilme zu produzieren hatten Hanna/Babera schon ihr eigenes Studio gegründet, wo sie erfolgreich Massenware für TV-Cartoons herstellten ("Familie Feuerstein" und viele mehr). Das "Katz und Maus"-Duo wurde an den Tschechen Gene Deitch (Rembrandt Releases) weitergereicht, der dreizehn Folgen produzierte, die so hässlich und miserabel waren, dass man sie eigentlich überhaupt nie hätte produzieren geschweige denn senden dürfen. Zum Glück machte der Trickfilmveteran Chuck Jones (Sib-Tower 12 Productions) ab 1963 dann seine Sache viel besser.
Viele Fans finden seine Cartoons zu niedlich und brav, ich persönlich finde die Charakterzeichnung sehr gelungen und die Storys sind auch okay.
Aber auch diese Phase währte nur kurz und die Klassiker wurden von nun an in einer Reihe von Fernseh-Shows zusammen geschnitten und gelegentlich mit anderen MGM-Klassikern gemixt. Aber nicht nur die alten Filme werden so ständig recycelt, sondern es gab zwei billig gemachte TV-Serien aus dem Hause Hanna-Babera ("Tom und Jerry Show" 1975-77 und "Tom und Jerry Kids"). Sie konnten mit dem Klassikern genauso wenig mithalten wie der grottenschlechte Trickfilm aus dem Jahre 1992, in dem Tom und Jerry plötzlich sprechen konnten. Aktuell gab es im Jahr 2000 mit "The Mansion Cat" noch einen Kurzfilm, der von Joe Babera geleitet wurde.
Übrigens gibt es zwei weitere Auftritte der beiden in den Realfilmen "Anchor Aweigh" (1944 Jerry mit Gene Kelly) und "Dangerous when Wet" (1953, Tom und Jerry mit Esther Williams). Von den "Van Beuren Studios" gab es ebenfalls ein Duo namens Tom und Jerry aus den frühen dreißiger Jahren, das aber nicht Pate bei der Namensgebung stand.







an alle,
schön euch hier zu sehen!!!
wuensche euch hier viel spass!!!

minka11

Gast
Beiträge:

01.05.2006 07:43
#6 RE: RE:Tom und Jerry antworten

ja die waren und sind noch immer klasse

rose Offline

Mitglied


Beiträge: 563

01.05.2006 08:00
#7 RE: RE:Tom und Jerry antworten

upps war nicht angemeldet, sorry



wer bin ich?

rose Offline

Mitglied


Beiträge: 563

02.07.2015 16:52
#8 RE: RE:Tom und Jerry antworten

ja die mag ich noch immer



wer bin ich?

«« garfield
Herkules »»
 Sprung  
Erdbebenkatastrophe Haiti



Minkakatze
Bonny
kostenlose counter
Forum für deine Homepage
Listinus Toplisten








Wallpaper ohne Ende bei E-Wallpapers

Partner-Forum
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor