Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  




Wir,das Team vom Minka-Forum,heißen euch Herzlich Willkommen bei uns!!!!!!





rein schauen und hören Radio-Cux

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 51 Antworten
und wurde 3.759 mal aufgerufen
 Eurovision Song Contest
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Summilie Offline

Admin


Beiträge: 3.418

16.05.2007 20:49
#46 RE: Deutscher Vorentscheid antworten

2001: Deutscher Vorentscheid in Hannover



Die deutsche Vorentscheidung in der Preussag-Arena in Hannover drohte zur Klamauk-Veranstaltung zu werden: Mit "Big Brother"-Teilnehmer Zlatko, dem Münchener Modeschöpfer Rudolf Mooshammer und der Gruppe Love Rockets waren Interpreten am Start, denen jedes stimmliche Talent abgesprochen wurde. Trotzdem wurde ihnen wegen ihrer Bekanntheit in den Medien durchaus Siegchancen eingeräumt.

Doch es kam anders. Die drei Teilnehmer mit den höchsten Stimmanteilen nach dem ersten Durchgang zogen in die Endrunde des Vorentscheids ein: Michelle mit "Wer Liebe lebt", das Frauentrio Lesley, Joy und Brigitte mit "Power Of Trust" sowie Lou und Band mit "Happy Birthday Party" – alles durchaus ernsthaft ambitionierte Sängerinnen. In der zweiten Abstimmungsrunde erhielt Michelle mit über 36 Prozent die meisten Stimmen, knapp vor Lesley Bogart, Joy Fleming und Brigitte Oelke (34,7 Prozent). Die Spaßfraktion war durchgefallen.

Michelles Management und Plattenfirma hatten die Sängerin vor einem Auftritt beim deutschen Vorentscheid gewarnt. Zu sehr fürchteten sie, Michelle könnte gegen einen der Promi-Teilnehmer verlieren. Doch vor dem Auftritt war auch Michelle stark in den Medien vertreten, etwa als Gast in Alfred Bioleks Talkshow oder durch die ständige Berichterstattung in der "Bild"-Zeitung.



Summilie Offline

Admin


Beiträge: 3.418

16.05.2007 20:56
#47 RE: Deutscher Vorentscheid antworten

2002: Deutscher Vorentscheid in Kiel



Alle guten Dinge sind drei. Das muss sich Corinna May gesagt haben, als sie nach 1999 und 2000 erneut beim deutschen Vorentscheid an den Start ging, mit einem von Ralph Siegel komponierten Song. Und diesmal durfte sie endlich zum Eurovision Song Contest nach Tallinn reisen, denn ihr Titel "I Can’t Live Without Music" brachte ihr den Sieg beim Vorentscheid ein.

Vielfältig war das restliche Teilnehmerfeld in Kiel: Joy Fleming, Grand Prix-Teilnehmerin von 1975, trat mit dem Gospelchor Jambalaya an, die Weather Girls standen mit den Disco Brothers auf der Bühne, und Ireen Sheer und Bernhard Brink trugen mit "Es ist niemals zu spät" ein Duett vor. Außerdem dabei: die Kelly-Family, die mit ihrem Song "I Wanna Be Loved" als Favoriten beim Vorentscheid galten, und Nino de Angelo, der mit "Wenn du lachst“"weiter an seinem Comeback werkelte. Auch die Spaßfraktion war mit dem hessischen Komikerduo Mundstuhl und SPN-X vertreten.

Aber hinter Corinna May auf den Plätzen landeten Joy Flemming und Normal Generation?



Summilie Offline

Admin


Beiträge: 3.418

16.05.2007 20:59
#48 RE: Deutscher Vorentscheid antworten

2003: Deutscher Vorentscheid in Kiel



Lou war bereits zwei Jahre vor dem Wettbewerb in Kiel beim deutschen Vorentscheid angetreten. Zusammen mit ihrer Band Party-Gang holte sie 2001 in Hannover den dritten Platz. Diesmal sollte sie reicher belohnt werden: In Kiel siegte der Rotschopf mit dem von Ralph Siegel geschriebenen Lied "Let’s Get Happy".

Warum sie wieder mit einem Siegel-Song antrat, obwohl der Komponist mit Corinna May im Jahr davor nur auf dem 21. Platz landete, erklärte die 39-Jährige vor dem Vorentscheid so: "Mir ist das vollkommen egal, wie Ralph letztes Jahr abgeschnitten hat, ob mit dem ersten oder dem letzten Platz. Wichtig für mich ist der diesjährige Vorentscheid in Kiel und der internationale Grand Prix in Riga." In Riga wurde sie Zwölfte.

Zweite in Kiel wurde die christlich orientierte Band Beatbetrieb mit "Woran glaubst du?", Dritter der Hörfunk-Satiriker Elmar Brandt als Die Gerd-Show mit "Alles wird gut".



Summilie Offline

Admin


Beiträge: 3.418

16.05.2007 21:02
#49 RE: Deutscher Vorentscheid antworten

2004: Germany 12 Points! - der deutsche Vorentscheid in Berlin



Berlin, Freitagabend, die Treptower Arena war bis auf den letzten Platz ausverkauft, die Stars warteten in ihren Garderoben auf ihren Auftritt, die Moderatoren standen bereits auf der Bühne. Punkt 20.15 Uhr ertönte die Eurovisions-Hymne und kündigte den deutschen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest 2004 an: Germany 12 Points!

Nichts war wie zu den "guten alten Grand Prix-Zeiten", nichts erinnerte an Schlagerwettbewerbe, stattdessen moderierten Jörg Pilawa und Sarah Kuttner eine Show mit Acts von der Boygroup Overground bis zum Techno-Verteranen WestBam. Und am Ende siegte ein bis vor kurzem unbekannter Künstler: Max Mutzke.

Der Abiturient aus Waldshut im Breisgau kam als Gewinner der Casting-Show "SSDSGPS" und mit Platz eins in den deutschen Singlecharts als Empfehlung in die Hauptstadt. Und Max' Soulnummer "Can't Wait Until Tonight" setzte sich in der Finalrunde locker gegen die brachiale Technonummer "Jigga Jigga" von Scooter durch. "Ich kann's nicht fassen", sagte Mutzke nach der Wiederholung des Siegertitels und fiel seinem Mentor und Songschrieber Stefan Raab in die Arme.



Summilie Offline

Admin


Beiträge: 3.418

16.05.2007 21:12
#50 RE: Deutscher Vorentscheid antworten

2005: Germany 12 Points - der deutschen Vorentscheid in Berlin



Für Gracia lief in den vergangenen zwei Jahren längst nicht alles so glatt und erfolgreich wie der Vorentscheid zum Eurovision Song Contest. Im Gegenteil: Ihrem umstrittenen und tränenreichen Ausscheiden in der Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" im Februar 2003 folgte die spektakuläre Trennung von ihrem Freund, der sich öffentlich zu seiner Homosexualität bekannte. Murphys Gesetz schlug ein weiteres Mal zu, als ihre Plattenfirma trotz 50.000 verkaufter Alben ihren Vertrag nicht verlängerte und Gracia musikalisch auf der Straße stand.

Spätestens mit ihrem Sieg bei "Germany 12 Points!" ist ihre Pechsträhne endgültig beendet. Am 21. Mai vertritt sie Deutschland bei Eurovision Song Contest in Kiew und tritt damit die Nachfolge von Max Mutzke an. Apropos Max: Er qualifizierte sich im vergangenen Jahr erst nachträglich über eine Wildcard für den Wettbewerb, Gracia tat es ihm in diesem Jahr gleich. Mehr als zwei Wochen später als die anderen Künstler rückte sie aufgrund einer hohen Chartplatzierung ins Teilnehmerfeld auf. Die Wildcard scheint sich zum Garanten für den Erfolg zu entwickeln.



Gracias Sieg kommt aber keinesfalls überraschend. In einer Favoriten-Wahl auf eurovision.de, an der sich mehr als 6.000 ESC-Fans beteiligten, lag Gracia über Wochen mit rund 20 Prozent aller Stimmen auf Rang zwei, nur wenige Prozentpunkte hinter Orange Blue. Noch besser schnitt Gracia im Voting auf bild.de ab, das sie mit 36 Prozent für sich entschied. Auf dem zweiten Rang folgte abgeschlagen Mia Aegerter mit 17 Prozent.

Trotz der guten Prognosen hielt sich Gracia in den Tagen vor dem Vorentscheid mit allzu optimistischen Vorhersagen zurück: Sie wollte sich nicht unter Druck setzen und einfach nur Spaß haben, diktierte sie den Journalisten wiederholt in ihre Blöcke. Der Spaß war ihr bei ihrem Auftritt anzusehen, ebenso die Erleichterung, die sich nach der Darbietung in ihrem Gesicht breit machte. Erschöpft, aber zufrieden über eine perfekte Show lehnte sie sich im Greenroom hinter der Bühne zurück und genoss, wie sich die Anspannung der vergangenen Tage löste.



Dabei war ihre Generalprobe am Nachmittag keineswegs perfekt verlaufen. Einen Einsatz verpasste sie um anderthalb Takte und auch die Windmaschine verschaffte nicht die gewünschte Brise. Sie besprach sich deshalb im Anschluss an den Probedurchlauf mit ihrem Produzenten David Brandes, und als es am Abend ernst wurde, stimmte bei Gracia alles.

Erfolgs-Produzent und Komponist Brandes wird in Kiew ebenfalls anwesend sein, wo er in Doppelfunktion agiert. Er hat auch die Frauen-Band Vanilla Ninja, die für die Schweiz antritt, zu internationalem Erfolg geführt und zeichnet für den Titel des Quartetts verantwortlich. Ob die EBU-Regularien zulassen, dass ein Komponist mit zwei Titeln an den Start geht, konnte nicht abschließend geklärt werden. Brandes sagte jedoch, in der Schweiz habe man versichert, dass es keine Probleme gebe.

Nach einer Sektdusche, mit der sie im Greenroom empfangen wurde, ließ sich Gracia feiern. "Ich fühle mich überwältigt, ich bin überrascht und sehr, sehr glücklich", sagte sie, eingehüllt in eine Nationalflagge der Ukraine, und warf einen Blick voraus auf den 21. Mai: "Es wird bestimmt wunderschön. Ich finde es klasse, dass ich Deutschland vertreten darf."



Summilie Offline

Admin


Beiträge: 3.418

16.05.2007 21:14
#51 RE: Deutscher Vorentscheid antworten

2006: Der deutsche Vorentscheid 2006 - Die Gala zum Grand Prix



Die Country-Band Texas Lightning fährt am 20. Mai zum Finale des Eurovision Song Contest nach Athen. Gegen 21.45 Uhr verkündete Moderator Thomas Hermanns nach einer rauschenden Grand-Prix-Gala den Gewinner des deutschen Vorentscheids 2006. "Das gibt's gar nicht, dass man mit so einer kleinen tapferen Band dahin kommen kann", meinte Schlagzeuger Olli Dittrich nach dem Sieg. "Wir sind überwältigt. Wir freuen uns irrsinnig", fuhr er fort, "Das kommt mir so vor, als ob St. Pauli die Champions League gewonnen hätte".

Das altehrwürdige Deutsche Schauspielhaus in Hamburg bot die festliche Kulisse für den Wettstreit zwischen Vicky Leandros, Texas Lightning und Thomas Anders. Moderator und Grand-Prix-Fan Thomas Hermanns begrüßte gut gelaunt die 800 begeisterten Gäste im Theatersaal, darunter Stefan Gwildis und Gustav Peter Wöhler.



rose Offline

Mitglied


Beiträge: 563

06.10.2014 15:44
#52 RE: Deutscher Vorentscheid antworten

da fehlen auch ettliche Jahre



wer bin ich?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Erdbebenkatastrophe Haiti



Minkakatze
Bonny
kostenlose counter
Forum für deine Homepage
Listinus Toplisten








Wallpaper ohne Ende bei E-Wallpapers

Partner-Forum
Xobor Forum Software von Xobor | Forum, Fotos, Chat und mehr mit Xobor